Fakten

November 12, 2012 by Admin
Name des Shopping Center:
    Thier-Galerie Dortmund, Typ: Einkaufs- und Dienstleistungszentrum
Lage:
    Gelände der ehemaligen Thier-Brauerei und ehemaliges Berlet-Haus
Einzugsgebiet:
    ca. 2,5 Millionen Menschen
Center Manager(in):
    Heike Marzen (seit 01.08.2012), Alexander Crüsemann (bis 31.07.2012)
Öffnungszeiten (Geschäfte):
    Montag - Donnerstag von 10 bis 20 Uhr, Freitag - Samstag von 10 Uhr bis 22 Uhr + Sonderöffnungszeiten

    Öffnungszeiten (Center):
      Montag bis Donnerstag von 8 - 20:30 Uhr, Freitag - Samstag von 8 - 22:30 Uhr + Sonderöffnungszeiten

      Öffnungszeiten (Parkhaus):
        Montag bis Donnerstag von 8 - 20 Uhr, Freitag - Samstag von 8 - 22 Uhr + Extra-Öffnungszeiten:
          REWE: täglich ab 8:00 Uhr, Primark: täglich ab 9 Uhr,

          Parkgebühren:
            1.-3. Stunde: jeweils 1,30 Euro, ab der 4. Stunde: 1,50 Euro
          Eingänge:
            1. Westenhellweg (Haupteingang), 2. Silberstraße/Potgasse (Glasgebäude),
            3. Silberstraße/Martinstraße (Glasgebäude) 4. Silberstraße/Potgasse,
            5. Verwaltungsgebäude (Hoher Wall), 6. Ecke Hövelstraße/Silberstraße
          Gesamtgröße:
            111.000 m²
          Gesamthöhe:
            32 m
          Verkaufsfläche:
            45.000 m² (inkl. 5.500 m² für Büros und Praxen)
          Bauherr:
            ECE
          Generalunternehmer:
            Züblin
          Geschäfte:
            ca. 160
          Arbeitsplätze:
            1215 (ca. 800 in Voll- und Teilzeit), darunter ca. 230 Mini-Jobs und 13 Ausbildungsstellen
          Abriss:
            Menge: 75.000 Tonnen Abbruch
              Dauer: 16. Juli 2009 - Dezember 2009
            Aushub:
              Menge: 135.000 m³ Erde --> 10.000 LKW / 180 pro Tag
                Dauer: September 2009 - Ende März 2010
                  Baugrube: ca. 21.100 m² / bis zu 12 m tief
                Baubeginn:
                  November 2009 (Fundament), 21. Dezember 2009 (Hochbau)
                Bauzeit:
                  22 Monate (21. Dezember 2009 - 14. September 2011)
                Beton:
                  49.760 m³
                Teil 2