Herzlich Willkommen !

24-07-2012 - Center-Manager verlässt Thier-Galerie
Als die Thier-Galerie letztes Jahr September eröffnete, hatte kurz vorher überraschend Monika Block das Center-Management verlassen. Jetzt steht das Shopping-Center vor seinem ersten Geburtstag und es gibt wieder einen etwas überraschenden Wechsel zu vermelden. Wie die Ruhr Nachrichten heute berichten, schließt sich Center-Manager Alexander Crüsemann ab 1. August 2012 der ECE-Zentrale in Hamburg an und verlässt somit Dortmund. Wie schon Leasing-Manager Tim Köhler, der mit der Eröffnung an Elaine Kapteina übergab, wird auch Crüsemann von einer Frau ersetzt. Die bisherige Center-Managerin des Ettlinger Tores in Karlsruhe Heike Marzen wechselt nach Dortmund.

27-04-2012 - Potgasse wird umgestaltet - Cyperport.de kommt im Mai - Frooters ist schon da
Seit letzter Woche wird die Potgasse, wie vorher schon die Martinstraße, zur Fußgängerzone umgestaltet. Die Arbeiten konnten erst nach Fertigstellung des Lensing-Carree beginnen. Auch die Silberstraße wird noch umgestaltet. Am 19. März 2012 hat im Erdgeschoss ein Frooters-Store eröffnet. Im Mai folgt im 2. Obergeschoss ein Geschäft des Elektronik-Shops Cyberport.de.

03-02-2012 - 4SF schon wieder weg ? - "Saturday Night Club" am 24. März - "Björn Borg" im Anflug
Seit einigen Tagen stehen die Kunden des Fitnessstudios 4SF FourSeasons Fitness vor verschlossenen Türen. "Wegen Unstimmigkeiten mit der Thier Galerie, bleibt unser Center vorübergehend geschlossen...", so hieß es auf Anfrage von Thier2011.de. Von diesen Unstimmigkeiten scheint man beim Center-Management der Thier-Galerie jedoch nichts zu wissen, wie Manager Alexander Crüsemann in den Ruhr Nachrichten erklärte.
Ein etwas erfreulichereres Thema steht am 24. März 2012 an. Dann steigt nämlich die erste "Saturday Night Club"(-Party) in der Thier-Galerie. Ab 22:30 Uhr wird sich das Center in eine große Party-Zone verwandeln. Karten dafür gibt es für 14 Euro an der Kundeninformation.
Am 24. März könnte auch bereits ein neuer Mieter eröffnet haben. Die Rede ist von dem Unterwäsche- und Sportbekleidungs-Anbieter Björn Borg. Auf der Facebook-Seite der Galerie heißt es dazu: "Es ist zwar noch nichts entscheiden, aber die Chancen stehen ganz gut! ;)". Der Shop soll jedoch nicht in der letzten, noch freien, Ladenfläche eröffen, sondern direkt auf der Ladenstraße.

23-12-2011 - 100 Tage Thier-Galerie !
Heute vor genau 100 Tagen öffnete die Thier-Galerie in Dortmund zum ersten Mal ihre Türen. Seitdem haben viele Menschen diese neue Shopping-Attraktion besucht.
Die exakte Zahl lautet 4 019 391. Genauso so viele Besucher kamen in den ersten 97 Tagen in die Thier-Galerie. Das sind im Durchschnitt ca. 41.400 pro Tag. Hierbei muss man jedoch die nicht verkaufsoffenen Sonntage und den enormen Andrang zu Beginn beachten. Laut Umfrage geht derzeit übrigens jeder zweite Galerie-Besucher auch in die City.
Der Großteil der Besucher ist weiblich und zwischen 16 und 39 Jahren alt. Was die Mieter betrifft, so wird auch die letzte leerstehende Ladenfläche im 2. Obergeschoss in naher Zukunft besetzt sein. Das erfolgreiche "Golden Shopping" (freitags und samstags bis 22 Uhr), bleibt auch im Jahr 2012 bestehen. Das Lifestyle-Magazin "ICI", welches jährlich vier Mal erscheint, gibt es ab dem neuen Jahr auch für die Thier-Galerie. In puncto Events startet das Jahr 2012 mit der wynsh-Aktion. Ein weiteres Highlight dürfte u.a. die Wetter-Ausstellung im Oktober 2012 werden. Zu den 1215 zum Start geschaffenen Jobs, sind u.a. durch die nachträglichen Eröffnungen von 4SF FourSeasons Fitness (1. November), Camp David (3. Dezember) und Thomas Sabo (8. Dezember) sicher noch einige Jobs hinzugekommen.
An der Beschilderung im Center sollen in 2012 Verbesserungen vorgenommen werden. Bereits jetzt ist das neue Design der Thier-Galerie Webseite verfügbar, die nun deutlich individueller und attraktiver daher kommt.

25-11-2011 - Neue Mieter: Thomas Sabo und Camp David eröffnen in der Thier-Galerie !
Noch im Jahr 2011 werden zwei neue Mieter in der Thier-Galerie eröffnen. Damit halbiert sich die Zahl der freien Ladenflächen von Vier auf Zwei. Der Uhren- und Schmuck-Anbieter Thomas Sabo eröffnet im Erdgeschoss und der Spezialist für Männer-Bekleidung Camp David eröffnet im ersten Obergeschoss. Dieser hat seinen ersten Verkaufstag auch schon terminiert, am 03.12.2011 geht es bei Camp David los.

07-10-2011 - Bereits ca. 1,2 Millionen Besucher in der Thier-Galerie !
Wer in den ersten drei Wochen die Thier-Galerie besucht hat, wird es schon geahnt haben. Der Start des neuen Dortmunder Shopping-Centers war mehr als nur ein Erfolg. Wie jetzt vom Centermanagement zu erfahren war, konnte die Thier-Galerie alleine in den ersten drei Wochen knapp 1,2 Millionen Besucher anlocken. Auch bei der Vermietung der noch drei freien Ladenflächen gibt es Fortschritte zu vermelden. Laut den Verantwortlichen befänden sich die Verhandlungen "in der Endphase, so dass wir hier bald neue Mieter präsentieren können." Update: Wie die Ruhr Nachrichten berichten, hat das Centermanagement der Thier-Galerie auf die Kritik der Besucher reagiert: Neben 34 neuen Sitzmöbeln, wurde die Belüftung verbessert. Demächst folgt auch noch eine bessere Beschilderung.

15-09-2011 - Thier-Galerie startet mit drei Eröffnungstagen - über 100.000 Menschen werden pro Tag erwartet
Heute um 8 Uhr hat das Warten ein Ende. Dann eröffnet die Thier-Galerie mit vielen neuen Marken und Einzelhandelskonzepten in Dortmund. Was am 1. Juli 2009 mit dem Beginn des Abrisses der ehemaligen Thier-Brauerei begann, endete gestern am 14. September 2011 mit einem großen Gala-Abend, zu dem 1100 Gäste geladen waren. Die Zahlen dieses Projektes klingen beeindruckend: 300 Millionen Euro wurden investiert, über 160 Geschäfte eröffnen, ca. 1000 neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Mit der 14 Gastronomien und ca. 550 Sitzplätze fassenden Apollinaris-FoodLounge im 2. Obergeschoss direkt am Westenhellweg besitzt die Thier-Galerie einen der größten Food-Courts in Deutschland.
Als die größten Kundenmagneten gelten Primark, Hollister und Tommy Hilfiger. Bei der ECE erwartet man an den ersten drei Eröffnungstagen, an denen die Geschäfte immer bis 22 Uhr geöffnet haben, täglich 100.000 bis 120.000 Besucher. Eine vollvermietete Thier-Galerie werden die Besucher jedoch nicht vorfinden. Insgesamt stehen noch drei Ladenflächen zur Vermietung, davon eine gastronomische Fläche im 1. Obergeschoss am Hohen Wall. Diese soll jedoch zeitnah an einen Restaurant-Anbieter mit ganztäglichem Verkauf und einem Cocktail-Angebot in den Abendstunden vermietet werden, verriet Leasing-Manager Tim Köhler auf der gestrigen Pressekonferenz.

01-09-2011 - 14 Tage vor dem Start: Monika Block ist nicht mehr Center-Managerin der Thier-Galerie
Diese Nachricht kam nun wirklich überraschend. Monika Block ist 14 Tage vor Eröffnung der Thier-Galerie nicht mehr Center-Managerin des Shopping-Centers. Sie hat ihren Job bei der ECE zum 1. September gekündigt und strebt nun eine Selbständigkeit an, wie es in der gemeinsamen Erklärung von Monika Block und der ECE heißt. Die frühere Managerin des Allee-Centers in Hamm war erst zum 1. April nach Dortmund gewechselt, wo sie früher auch schon als Kaufhof-Geschäftsführerin und City Ring-Vorsitzende tätig war. Somit verfügt die Thier-Galerie mit Alexander Crüsemann ab sofort nur noch über einen Manager.

16-08-2011 - Oil & Vinegar, Jochen Schweizer und Wurst-König kommen neu - Dailys zieht um
Knapp einen Monat vor Eröffnung der Thier-Galerie werden immer noch neue Mieter bekannt. Neu nach Dortmund kommen das Lebensmittel-Konzept Oil & Vinegar und der Erlebnisgeschenke-Anbieter Jochen Schweizer. Wurst-König eröffnet derweil die zweite Filiale in der Dortmunder Innenstadt. Nachdem man bisher schon am Ostenhellweg verteten ist, wird es nun ab Mitte September auch ein Geschäft am Westenhellweg geben. Ein Umzug steht dagegen bei Dailys an. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, macht Dailys Platz für die Vergrößerung von Fielmann und zieht, wie bereits Intersport Voswinkel, in die Thier-Galerie um. Dort wird das italienische Restaurant mit dem neuen Namen "Vabene" an den Start gehen.

07-08-2011 - Was verändert die Thier-Galerie in Dortmund ? Teil 2
Im Zuge des Baus der Thier-Galerie hat es bereits eine markante Veränderung im Stadtbild der Dortmunder-City gegeben. Die Silberstraße ist nicht mehr komplett durchfahrbar, sie wurde mit dem Bau des Glasgebäudes an der Potgasse/Martinstraße überbaut und von der Verbindung zur Martinstraße/Grafenhof getrennt. Auch zu Fuß kann der Bereich nicht 24 Stunden am Tag durchlaufen werden. Veränderungen ergeben sich auch im Straßenverkehr. Die Hövelstraße und die Martinstraße, also dort wo sich die beiden Parkhausein- bzw. ausfahrten befinden, werden in der Zukunft deutlich mehr Verkehr vertragen müssen als es bisher der Fall gewesen ist. Dies wird gerade was die Luftqualität angeht in einigen Bereichen zu einer Verminderung führen. Andere Bereiche der City (Königswall, Silberstraße, Eisenmarkt) werden jedoch auch durchaus entlastet (siehe auch Umweltbericht).
Ein anderes Thema war/ist die Methadon-Ausgabestelle am Gesundheitsamt, welches sich direkt gegenüber der Thier-Galerie in der Hövelstraße befindet. Hier wurde der Wunsch der ECE erfüllt, die Ausgabestelle wird verlegt. Die ECE hat jedoch noch mehr Wünsche für die Innenstadt. So wurde mittlerweile ein möglicher City-Manager ins Gespräch gebracht, der dafür sorgen soll, dass sich die Innenstadt Stück für Stück dem Niveau des Shopping-Centers annähert. Auch die Gefahr von möglichen Veränderungen der Besucherströme durch die neue Konkurrenz wurden schon, wenn vielleicht auch etwas spät, von der Stadt untersucht. Erwartet wird, dass der obere Westenhellweg durch das Center gewinnen und der Ostenhellweg tendenziell etwas verlieren wird. Ob dies tatsächlich so kommt, bleibt abzuwarten. So viel wie auch jetzt schon über die neue Galerie geredet wird: Richtig los geht es erst mit dem Tag der Eröffnung.

29-07-2011 - Was verändert die Thier-Galerie in Dortmund ? Teil 1
In 47 Tagen eröffnet die Thier-Galerie in Dortmund. Sie wird das Gesicht der Dortmunder-City zweifelsohne verändern. Ungefähr 27.500 m² Verkaufsfläche kommen hinzu, dazu einige neue Marken wie Primark, Hollister oder Tommy Hilfiger.
Die Einkaufsstadt Dortmund wird also noch attraktiver, neben Osten- und Westenhellweg gibt es dann einen dritten Shopping-Anlaufpunkt. Bei den Öffnungszeiten wird sich ebenfalls etwas ändern. Zumindest in der Anfangszeit wird die Thier-Galerie freitags und samstags bis 22 Uhr öffnen. So etwas hat es in Dortmund dauerhaft bisher noch nicht gegeben. Auch optisch wird sich im Bereich der ehemaligen Thier-Brauerei einiges ändern. Die Straßen und Gehwege rund um das Center wurden bzw. werden neu gestaltet, die untere Martinstraße sowie die Potgasse und Silberstraße werden zu Fußgängerzonen umgestaltet. Bäume und Sitzbänke sollen zudem die Attraktivität dieser Bereiche erhöhen. Das Shopping-Center hat aber auch Auswirkungen auf andere Bauprojekte in Dortmund. So entsteht direkt gegenüber vom Haupteingang des Centers auf der Fläche des ehemaligen Quelle-Hauses ein neues Geschäftshaus mit Einzelhandelsfläche für zwei Unternehmen (Paul Winston und Gina Tricot). Dieses Projekt hätte es ohne die Galerie, wenn überhaupt, zumindest nicht so zeitnah gegeben. Da dieses Thema so viel hergibt, wird es noch einen zweiten Teil geben. Wie schon bei der Seite Pro & Contra sollen dann in Teil 2 auch kritische Themen erwähnt werden.

07-07-2011 - 97 % der Fläche vermietet - Parken ab 1 Euro
69 Tage vor Eröffnung der Thier-Galerie sind nun mittlerweile 97 % der Flächen in der Thier-Galerie vermietet. Das kann man einem aktuellen Artikel von DerWesten.de entnehmen. Die Parkgebühren sollen fast schon konkurrenzlos günstig sein. So ist angedacht, dass ein Parkplatz in dem ca. 730 Plätze fassenden und sich über drei Etagen erstreckenden Parkhaus von der ersten bis zur dritten Stunde jeweils 1 Euro pro Stunde kosten soll. Ab der vierten Stunde werden 1,50 Euro fällig. Über eine Parkwertkarte, welche mit Geld aufgeladen werden kann, können zudem 10 Prozent der Parkgebühren gespart werden. / RN-Artikel / RN-Fotostrecke und Video

27-06-2011 - Build-A-Bear bestätigt - Hollister mit 76 Stellen - Letzte Gerüste am Westenhellweg verschwunden
Nachdem die offizielle Facebook-Seite von Build-A-Bear Workshop den Store in der Thier-Galerie bereits bestätigt hatte, ist dieser nun auch auf der Webseite des Unternehmens gelistet. Ein anderer Mieter hat derweil mit der Stellenausschreibung begonnen. Hollister sucht aktuell 76 Mitarbeiter für ihren Store in der Thier-Galerie. Diese 76 Stellen gliedern sich in 40 Stellen für den Verkauf und die Regalauffüllung, 35 Stellen für das sogenannte Nacht-Team (Arbeitszeit: 20:00 Uhr - 4:00 Uhr) aus Regalauffüllern und Storelageristen sowie einer Stelle für den Storeleiter. Die Stellen sind entweder über die offzielle Webseite der Thier-Galerie Klick oder über die Jobbörse der Arbeitsagentur Klick zu finden. Am künftigen Haupteingang am Westenhellweg sind in der letzten Woche auch die letzten Gerüste abgebaut worden. Lediglich der Bauzaun trennt die Passanten nun noch von den Eingangstüren zur Thier-Galerie. In der benachbarten Martinstraße laufen bereits die infrastrukturrellen Maßnahmen Klick.

Zurück